Whale Watching

Die süd-südwestliche Zone Teneriffas erfüllt spezielle Umgebungsbedingungen, die das Beobachten der Wale das ganze Jahr über ermöglichen, sie haben geringe Auswirkungen auf die Umwelt. Die Walbeobachtung (Whale Watching) ist eine Attraktion ersten Ranges und generiert einen hohe Jahresumsatz und viele Arbeitsplätze, sowohl auf den Booten als auch an Land. In mehreren Häfen dieser Inselseite (vor allem in Los Cristianos, Playa San Juan, Puerto Colon und Puerto Santiago) gehen Schiffe dieser Tätigkeit nach.

Dieser Bereich von Teneriffa ist wegen seiner geologischen Beschaffenheit und seiner Lage vor den vorherrschenden Winden und Wellen geschützt und präsentiert somit eine breite Schneise mit beruhigtem, tiefen und warmen Wasser. Diese Bedingungen begünstigen das Walvorkommen und begünstigt ihre Beobachtungen fast das ganze Jahr über.

Mindestens zwei Arten sind in der Region einheimisch, die Tümmler (Tursiops truncatus) und der tropischen Calderón (Kurzflossen-Grindwal), d.h., dass diese Exemplare ihren gesamten Lebenszyklus hier verbringen. Dies gewährleistet die Beobachtung und hebt den Wert der Unternehmen die dieser Aktivitäten anbieten. Die Tümmler haben eine große Mobilität und sind in der Nähe zu den Küstengewässern zu finden, währendMan die Calderon immer auf offenem Meer mit einer Tiefe von 900-1000 m erblickt. Der tropische Calderón hat auch eine besondere Gewohnheit: er macht tiefe Tauchgänge bis zu 900m Tiefe auf der Suche nach großen Kopffüßern (Tiefseetintenfisch, Kalamaren, etc.) und er erreicht in der Fangphase unglaubliche Geschwindigkeiten von bis zu 9 Meter pro Sekunde. Ausserdem ist er in der Lage die Beute zu fangen und innerhalb von 15-20 Minuten an die Wasseroberfläche zu steigen. Es ist bekannt, dass auch Jungwale an diesen Tauchgängen teilnehmen. Wenn man sie an der Oberfläche sieht, sind sie in der Regel in der Erholungsphase, atmend und langsam, und sie vermitteln dadurch ein Gefühl der Ruhe.

Obwohl man die genannten Arten mit fast absoluter Sicherheit zu sehen bekommt, kann man oft auch, abhängigkeit von der Jahreszeit, andere Tiere sehen, die mehr oder weniger Zeit in der Gegend verbleiben. Den Fleckendelfin (Stenella frontalis) sieht man das ganze Jahr über sehr häufig. Diese Art von Delphinen ist kleiner als der Große Tümmler, und man findet ihn in der Regel im offenen Wasser wo sie große Gruppen bilden. Der Gemeine Delfin (Delphinus delphis) kommt in viele Jahre im Winter und Frühjahr vor. Zahnwale (mit Zähnen) wie der Blau-Weiße Delfin, der Rauzahndelfin, die Schnabelwale, Pottwale, Risso, Orca, Kleiner Schwertwal usw. erscheinen seltener. Bemerkenswert ist auch die gelegentliche Anwesenheit von Bartwalen (Bartwale ohne Zähne), Glattwale und vor allem die tropischen Wale (Brydewal) sind im Frühjahr oft in der Nähe der Küste in den Gruppen zu sichten.

Erwähnenswert ist auch, dass diese Tour eine hervorragende Gelegenheit ist um Seevögel (Sturmvögel, Möwen, einige Paino, etc.), Schildkröten und sogar Haie (Hammerhai, Hai und sehr selten einen Walhai) zu beobachten.

Wir ermutigen Touristen und Einwohner diese Tätigkeit nicht zu verpassen da sie in sehr wenigen Regionen der Welt möglich ist. Es ist eine unvergessliche Reise, die ausserdem intensive Momente auf der suche der Tiere bietet und man kann hervorragende Fotos machen um das Erlebnis in Erinnerung zu behalten. Man wird an Bord gut versorgt mit spezialisierten Erklärungen und typischen Mahlzeiten.

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.Más información sobre las cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies