Puerto de La Cruz

Puerto de la Cruz ist eine Gemeinde im Orotava-Tal, im Norden der Insel, zwischen den Gemeinden Los Realejos und La Orotava. Obwohl es die kleinste Gemeinde der Insel ist, ist sie von grosser Wichtigkeit vor allem aufgrunde der Hafentätigkeit und wegen seiner touristischen Entwicklung.

Bis 18880 wurde Puert de La Cruz ausschliesslich als Handels-und Exporthafen genutzt, ab dann begann jedoch auch der Tourismus ein erhebliches Gewicht in der lokalen Wirtschaft zu bekommen. Der wahre Touristenboom liegt zwischen den 50ern und 80er Jahren, sodass die Dienstleistungsbranche zum wichtigsten Wirtschaftsmotor der Stadt wurde. Am 13. Oktober 1955 gab die spanische Regierung das Siegel eines Gebietes von nationalem Interesse des Tourismus und ab den 60er Jahren ist Puerto de la Cruz die beste touristische Gemeinde der Kanarischen Inseln.

In Puerto de la Cruz konzentrieren sich auf einem kleinen Raum zahlreichen Sehenswürdigkeiten, und hier ist auch ein guter Ausgangspunkt, um den ganzen Norden von Teneriffa zu besuchen. Als ob das nicht genug wäre, gibt es das ganze Jahr über ein sehr mildes Klima. Um es mit den Worten des kanarischen Histrikers Viera y Clavijo zu sagen: „gesund, fröhlich, ohne Hitze die beleidigt oder Kälte die stört”.

Was ist zu sehen

Plaza del Charco: Das Nervenzentrum der Stadt, bietet eine belebte und freundliche Atmosphäre und einen besonderen Charme. Rund um eine abwechslungsreiche und hervorragende Auswahl an Restaurants und Bars.

Archäologisches Museum: hat eine interessante Dauerausstellung “Die Tonwaren der Guanchen”, die eine Reise durch die Aspekte des täglichen Lebens, Magie und Tod in den Guanchen Menschen neu zu erstellen bietet.

Los Hornos de Cal: zum Historisches Denkmal im Jahre 1993 erklärt sind sie ein hervorragendes Beispiel für die beliebte Geschichte aus einer anderen Zeit, in der Kalk war ein wichtiges Material für der Bau.

Castillo de San Felipe: für die Verteidigung gegen Angriffe von Piraten und Freibeuter ausgelegt, beherbergt diese Festung heute ein Kulturraum, in dem Lesungen, Konzerte mit klassischer Musik und Ausstellungen statt finden,.

Peñón del Fraile: Eines der Wahrzeichen der Stadt. Es bietet einen Panoramablick auf die Küste. Darüber hinaus besagt die Legende, dass sich hier der Piratenschatz “Caraperro” verbirgt.

Costa Martiánez

Die Arbeit von dem Künstler aus Lanzarote Cesar Manrique, ist eines der bekanntesten Orte auf der Insel. Der grosse zentrale See und die vier Pools (Meerwasser) sind ein Beispiel wie Architektur in die Landschaft integriert wird. Es hat auch Bars, Restaurants und Kioske, die den Besuch vervollständigen.

Botanische Garten: Zur Zeit seiner Entstehung nannte man ihn “Garten der Akklimatisierung von La Orotava” und er hatt die Aufgabe Pflanzenarten aus den Tropen zu pflegen, die durch die günstige Wetterbedingungen hier leben können. Im Inneren befinden sich eine bedeutende Sammlungen von tropischen und subtropischen Pflanzen von großem wirtschaftlichen Wert.

Loro Parque: Das Muss für jeden Besucher von Teneriffa. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1972 hat ermehr als 40 Millionen Besuche erhalten. In seinen 135.000 m2 haben Arten wie Seelöwen, Delfine, Gorillas, Tiger und Pinguine unter vielen anderen ihren Lebensraum. Es hat auch die größte Papageiensammlung der Welt. Die Original-Shows werden die Besucher, vor allem Kinder begeistern.

Puerto de la Cruz ist auch für seine breite Palette des Nachtlebens bekannt. Es kann mehrere Zonen mit jeweils unterschiedlichen Eigenschaften, die es noch attraktiver macht unterscheiden. Das Gebiet Zentrum (Plaza del Charco, Suez Canal, Strasse Iriarte, Hafen …), Avenida Generalísmo, La Paz, oder Calle la Hoya gibt vier große “Epizentren” der Nacht.

Strand, Sonne, gute Atmosphäre und alle Arten von Unterhaltung erwarten Sie in einer der magischen Orte Teneriffas.

Wegbeschreibung

über Autobahn TF-5 Nord, biegen Sie an der Ausfahrt 32 und folgen Sie der TF-31, bis Sie Ihr Ziel erreichen. Von Süden sollten Sie von der Südautobahn TF-1 in die TF-5 zu verbinden und den gleichen Weg. Sie können auch auf die Nordseite der Insel, wobei die TF-82, TF-375, TF-82, TF-5 und TF-31 und TF-82, TF-38, TF-21 und TF Kombination 31.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln Linien der Titsa auf den Seiten 22-23 zu konsultieren.

Esta página también está disponible en: Englisch, Spanisch

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.Más información sobre las cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies