Category Gemeinden

Adeje

Adeje ist eine im Südosten Teneriffas gelegene Gemeinde, geschützt vor den aus  Norden eintreffenden Pasatwinden und dadurch mit einem ganz außergewöhnlich ganzjährig warmen und sonnigen Klima beschert.  Neben ihrer vielfältigen und unterschiedlichen Strände, hat sich eine Luxushotelerie entwickelt, die sich das gute Klima sowie die Natur zunutzen machte, indem es ein umfangreiches Angebot an Aktivitäten gibt: Golf, Wandern, Unterwassersportarten, Walsichtungen, etc. Vervollständigt wird das Angebot durch Einkaufszentren, Konzerthallen, Kunstausstellungen,

Lesen Sie weiter…

Tacoronte

Tacoronte ist eine Stadt im Norden der Insel, 21 km von der Hauptstadt entfernt, die bis nach Acentejo reicht. Wie viele andere Gemeinden entfaltet sie sich vom Rückenkamm (1214 Meter über dem Meeresspiegel) bis zum Meer in einem unwegsamen Gelände mit zahlreichen Schluchten. Im oberen Bereich wird sie durch Lorbeerwald dominiert, ein Wald der nur noch auf den Kanarischen Inseln, den Azoren und Madeira vorhanden ist. Früher galt er

Lesen Sie weiter…

Puerto de La Cruz

Puerto de la Cruz ist eine Gemeinde im Orotava-Tal, im Norden der Insel, zwischen den Gemeinden Los Realejos und La Orotava. Obwohl es die kleinste Gemeinde der Insel ist, ist sie von grosser Wichtigkeit vor allem aufgrunde der Hafentätigkeit und wegen seiner touristischen Entwicklung. Bis 18880 wurde Puert de La Cruz ausschliesslich als Handels-und Exporthafen genutzt, ab dann begann jedoch auch der Tourismus ein erhebliches Gewicht in der lokalen

Lesen Sie weiter…

Guía de Isora

Im Südwesten der Insel, auf einer Fläche von 143’43 km2 liegt Guia de Isora eine Gemeinde von etwa 21.000 Einwohnern. Sie verteilt sich von der Bergspitze bis zur Küste und man findet die unterschiedlichsten Landschaften mit reichem architektonischen, kulturellen und ethnographischen Wert, sowie einem guten Angebot an Gastronomie und Freizeit. Darüber hinaus gibt es hier, aufgrund seiner Lage und den feuchten Winden aus dem Nordosten, ein mildes Klima, mit

Lesen Sie weiter…

Tacoronte

Tacoronte ist eine Stadt im Norden der Insel, 21 km von der Hauptstadt entfernt, die bis nach Acentejo reicht. Wie viele andere Gemeinden entfaltet sie sich vom Rückenkamm (1214 Meter über dem Meeresspiegel) bis zum Meer in einem unwegsamen Gelände mit zahlreichen Schluchten. Im oberen Bereich wird sie durch Lorbeerwald dominiert, ein Wald der nur noch auf den Kanarischen Inseln, den Azoren und Madeira vorhanden ist. Früher galt er

Lesen Sie weiter…

Garachico

Garachico ist die Geschichte von einem kleinen Hafen, der zwischen dem sechzehnten und siebzehnten Jahrhundert der wichtigste von Teneriffa war. Ein Vulkanausbruch im Jahre 1706 beendete das goldene Zeitalter der Stadt, die noch heute Spuren dieser Blütezeit bewahrt. Der Ort befindet sich im Nordwesten der Insel gelegen und und hat eine Bevölkerung von etwa 5.000 Einwohnern (5169 INE 2014). Er trägt den Titel Villa y Puerto (Stadt und Hafen)

Lesen Sie weiter…

Arona

Arona ist eine der wichtigsten touristischen Gebieten in der Provinz Santa Cruz de Tenerife und des gesamten Archipels. Es ist weltweit bekannt als die Ecke der Ruhe und Entspannung auf der Insel, wo die Temperatur immer von der Sonne begleitet wird. Es ist bekannt für seine Strände, jugendliche Atmosphäre und seine breite Palette von Freizeitaktivitäten. Am südlichen Ende der Insel gelegen, ist es ein Gebiet, das durch die milden

Lesen Sie weiter…

Vilaflor de Chasna

Es wird gesagt, dass der Name dieses kleinen Bergdorfes von der Zuneigung eines kastilischen Mannes zu einer jungen Guanchenschönheit stammt. Chasna ist der Name der ehemaligen Guanchenregion der noch immer aktuell ist. Von Bergen und Pinienwald umgeben, entdecken Sie eine Landschaft die uns ihren kulturellen und ländlichen Charakter offenbart. Kanarische Häuser aus Stein und Ziegel in der Nähe der Kirche sowie der Platz San Pedro liegen oberhalb des Dorfes.

Lesen Sie weiter…

Tegueste

Die Stadt Tegueste liegt im Nordosten von Teneriffa. Es ist die einzige Stadt die komplett von der Gemeinde San Cristobal de La Laguna eingeschlossen ist. Ausserdem ist sie eine der drei Gemeinden die keinen eigenen Küstenzugang, zusammen mit Villaflor und El Tanque hat. Vor der Eroberung der Inseln, war Tegueste einer der neun „Königreiche“ was aus den archäologischen Überresten dieser Zeit deutlich wird: Nekropole, Lebensraum und Geschirr in Höhlen.

Lesen Sie weiter…

La Orotava

Mit 207,31 km2 ist La Orotava die größte Gemeinde (und mit dem größten Waldgebiet) der Insel und der Provinz Santa Cruz de Tenerife. Sie befindet sich im Norden und besetzt einen Grossteil des Orotava-Tal im Zentrum der Insel mit vielen Nachbargemeinden. Die fruchtbaren Böden und das viele Wasser, neben anderen Faktoren, haben den Wohlstand der Region in der Vergangenheit erleichtert. Mit mehr als 40.000 Einwohnern (41.255 Einwohner im Jahr

Lesen Sie weiter…

  • 1 2

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.Más información sobre las cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies